„Wollen habe ich wohl …“ – Auf wen höre ich?

153@work  |  Impulse für christliches Arbeiten und Leben

Wer könnte nicht mit Paulus mitfühlen, wenn er klagt, dass er nicht tut, was er will und damit verschiedene Stimmen in sich wahrnimmt. Eine theologische Betrachtung gilt es hierzu eher an anderen Stellen vorzunehmen. Aber auch wir entdecken gerade in unseren Alltagsthemen mehrere Stimmen in uns, welche bei Entscheidungen, Reaktionen, Reflektionen von Situationen, … laut werden, unsere Meinungsbildung erschweren, ein überlegtes Handeln verhindern oder gar das Steuer übernehmen?
In unserem Online-Workshop wollen wir eine Methode kennenlernen, mit welcher wir unsere Stimmen wahrnehmen und veranschaulichen können.. In einem weiteren Abschnitt verschaffen wir uns einen Überblick, wie wir mit diesen Stimmen umgehen können.

Leider können wir derzeit keine kompletten Präsenz - Wochenendveranstaltungen anbieten.
Für einen möglichen Zwei-Stunden-Workshop haben wir somit ein Thema ausgewählt,
mit welchem wir uns beschäftigen wollen.

Inhalt des Workshops:

• Kurzüberblick über 153@work als Teil der Weggemeinschaft Gruppe 153
• Kurz-Vorstellung Impulsgeber und Teilnehmer
• Überblick über die Themenfelder
• Kennenlernen der Methode 
• Gemeinsamer Austausch zur Frage, wie wir mit den Stimmen in uns umgehen.

Herzliche Einladung an alle Interessierten,
Ralf Hippelein und Thorsten Güldner

 
Diese Tagung fand am 17. Juli 2021 als Online-Seminar statt.

 

153@work
Fragen. Lernen. Tun.