Kolumne | 15. oktober 2018

Unkraut

„80% der Gartenarbeit besteht im Unkrautzupfen“ – so sagen erfahrene Gärtner und Hobbyzüchter. Das ist kein Versuch der Geringschätzung von kreativem und gestalterischem Engagement in Sachen Botanik und grüner Hauspflege, schon gar nicht von einem, der weder einen grünen Daumen noch ernstzunehmende gärtnerische Erfahrung vorzuweisen hat. Es ist auch keine resignative Formel angesichts eventuell allzu üppig wuchernden Flora zu allen nichtwinterlichen Jahreszeiten, nach dem Motto: „Was am schnellsten nachwächst, ist Unkraut“. Eher im Gegenteil. Was mit dieser knappen Anzeige vermittelt wird, ist ... 


Aufschlüsse
Zeit-Schrift für spirituelle Impulse

Interessiert? Aufschlüsse erscheint ca. 4 mal im Jahr. Lesen Sie Aufschlüsse als Heft im Abo und verpassen Sie keine Ausgabe! Bitte im Büro der Gruppe 153 anfordern: buero(at)gruppe153.de.


Buchtipps

Wer auf der Suche nach interessanter Lektüre ist, kann an dieser Stelle sich über Buchempfehlungen informieren.

Familia Dei | 03.11.2018

Nachdenken im Kloster
Familia Dei - Oasentag


Für junge Erwachsene zum Reflektieren und Besinnen

Es gibt viele Gründe, seinen Samstag nicht im Kloster zu verbringen – und einen sehr guten Grund dafür: Es ist eine Zeit, die man für sich nutzen kann, um nachzudenken, neue Impulse mitzunehmen und sich einer Frage zu stellen, die jeden schon einmal bewegt hat: Wie streitet man mit Gott? Streitet man überhaupt mit Gott? Und hätte das Auswirkungen auf unsere Kommunikation miteinander? Philosophen wie Eli Wiesel oder Martin Buber übersetzen den Mut von Hiob, Jeremia und Psalmbetern in die Gegenwart, bittere Gefühle unzensiert Gott ins Gesicht zu sagen, ohne dass die Beziehung verletzt wird. Was erwartet dich? 


geistl. leitfaden | 09. - 11. november 2018 

Künstliche Intelligenz und natürlicher Glaube
– Über das Bewusstsein der Zukunft

Die wichtige Frage lautet: Ist Künstliche Intelligenz (KI), das Internet der Dinge und die Algorithmuswelt der kommenden Jahrzehnte, der Schritt in eine neue Daseinsform des Menschen oder – nur –  eine besonders intensive Form herkömmlicher Technik. In der Öffentlichkeit wird beides vertreten. In jedem Fall haben wir uns auf eine neue Wirklichkeit einzustellen, in denen natürliche, organische Lebensformen und technische Geräte engstens miteinander verbunden werden, körperlich und geistig. Entsteht da etwas, was uns verändert, uns und unser Bewusstsein, unseren Glauben und all die großen Kräfte des Lebens, auf die wir in den Religionen setzen? ...



Vorträge von Klaus Vollmer

Wir arbeiten daran, eine große Zahl an Vorträgen von Klaus Vollmer zu digitalisieren. Die ersten Beiträge zum Römerbrief sind bereits online anzuhören.